Cross am Hasenberg

Gützkow
20.01.2013
ameise747 | 20 Januar, 2013 - 21:47
Rennen der Männer, Elite
Siegerehrung der U13, v.l.n.r.: Axel, Ken und ......
Start des Hobbyrennens
Die U17 kämpft sich den Hügel hinauf
Gedränge beim Start der Elite
Schnelle Wechsel von Schnee, Eis und freien Stücken erforderten ein Höchstmaß an Radbeherrschung und Risiko.
Nicht immer wurde der Mut zum Risiko belohnt.
Klare Führung für Hendrik Vöks vor Dirk Wowerat (beide Berlin) bereits ab Runde zwei.
Siegerehrung des Eliterennens: Dirk Wowerat (2.), Hendrik Vöks (3.) und Martin Stephan (3.)
Harte Zweikämpfe auch beim Hobbyrennen, hier Markus Hill noch knapp vor Michael Wasmund.

Nach einjähriger Pause haben wir am 20. Januar  wieder das Querfeldeinrennen „Cross am Hasenberg“ in Gützkow ausgerichtet. Trotz Schnee, Eis und -4 °C Außentemperatur haben sich doch zahlreiche Sportler aus Mecklenburg-Vorpommern, sowie einige Vertreter aus Berlin und Schleswig-Holstein eingefunden.

In der U11 über 2 Runden wurde Charles hinter Max David Briese (Rostock) toller Zweiter, in der U13 dominierte Ken die 3 Runden vor Axel. Beide Rennen mussten allerdings nicht per Rad, sondern im Laufen absolviert werden.

In der Eliteklasse über 60 min. siegte Hendrik Vöks deutlich vor Dirk Wowerat (beide Berlin) und Martin Stephan (Bad Doberan). Dahinter belegten Julius, Christian und Lukas (in seinem ersten Crossrennen) die weiteren Plätze. Pech hatte Kai: die eisige Witterung liess seine Kette immer wieder durchrutschen, sodass er gegen Rennmitte auf Platz 3 liegend das Rennen  entnervt aufgeben musste, woraufhin er sein Rad im hohen Bogen in den Wald feuerte.

In der U15 gewann Göran vor Vanessa, in der U17 kam ihr Bruder Dominique trotz technischer Probleme am Rad nach toller Aufholjagd noch auf den dritten Platz.

Spannung war auch im abschließenden Hobbyrennen geboten. Alles sah nach einem Sieg für Markus Hill aus, doch der Neubrandenburger Michael Wasmund konnte kurz vor Schluss noch zu ihm aufschließen und auf den letzten Metern den Sieg einfahren. Totti wurde Dritter, Frank Vierter.

An dieser Stelle nochmals vielen Dank an alle teilnehmenden Sportler und an alle Vereinsmitglieder, welche mit vollem Engagement die Veranstaltung erst ermöglicht haben!

 

AnhangGröße
Ergebnis_Hasenberg20012013.pdf37.94 KB

Tags:

Kommentare

den Organisatoren und Helfern. Es war eine schöne Veranstaltung, auf einem schönen und aus meiner Sicht anspruchsvollen Rundkurs. Der Ablauf war sehr gut organisiert ... Danke !!!

Für mich war es seit den 70-ern mal wieder ein solches Rennen und ich habe gemerkt, dass auch Crossfahren, Querfeldein sagte man damals in der ehem. DDR, viel Spaß macht. Sicherlich liegt es auch an anderen technischen Möglichkeiten was das Radmaterial betrifft.

Ich freue mich schon auf das kommende Jahr und dann wieder Cross am Hasenberg yes.

@redbull